Anwendungshinweise

Polyter GR ist nicht für die oberflächliche Anwendung geeignet. Das Hydrogel kann seine Wirkung nur unter der Erde, im Wurzelbereich der Pflanzen, entfalten.

 

Die Einbringung von Polyter GR kann auf unterschiedliche Weise erfolgen:

 

  1. durch Einstreuen des trockenen Granulats in das ausgehobene Pflanzloch.

  2. durch Beigabe des vorgequollenen Hydrogels (Gel-Form) in das ausgehobene Pflanzloch.

  3. durch Beimischung zu Substratmischungen in trockenem oder vorgequollenem Zustand, um eine bessere Verteilung im Substrat zu erreichen.

  4. durch Nachbeimpfung in bestehenden Pflanzungen.


Nachimpfung bedeutet: Das Granulat wird in trockener oder vorgequollener Form nachträglich in den Wurzelbereich der Pflanze eingebracht.
Hierfür reicht es - mit einer Lanze oder Ähnlichem - kleine Löcher in den Boden zu stechen. 
Je nach Alter der Pflanze und Größe der Wurzelausbreitung sollten durch mehrere kleine Löcher in der Wurzelumgebung rund um die Pflanze im Boden erfolgen. So können alle Wurzeln über die angegebene Aufwandsmenge optimal versorgt werden.

Aufwandsmenge: Als Basis zur Berechnung gilt:
 

  • 2 Gramm pro Liter Substrat

  • 20 Gramm pro Quadratmeter (bei flächiger Ausbringung)
     

Maximale Aufwandsmenge pro Jahr: 20 Gramm pro Quadratmeter

Detaillierte Anwendungshinweise stehen hier für Sie zum Download zur Verfügung.

Für die 5kg - Packung entnehmen Sie die Anwendungshinweise dem Download (siehe oben) oder fragen Sie in Ihren Lagerhaus-Berater.

 


In der 500g - Packung finden Sie die Anwendungshinweise in der Deckelinnenseite. Zusätzlich befindet sich ein
2,5g-Dosierlöffel in der Dose.